Wenn Sie sich noch nicht auf der Valsir Homepage registriert haben, füllen Sie unser Zugangsformblatt aus und Sie erhalten freien Zugang zu unserem Downloadbereich. Hier können Sie alle Preislisten und technische Dokumentation herunterladen. Der Valsir Newsletter ist die einfachste Möglichkeit mit uns in Verbindung zu stehen und jeder Zeit Neuheiten aus der Valsir-Welt zu erfahren.

Passwort vergessen?

Valsir S.p.a
Ablaufsysteme, Fussbodenheizung-
und Kühlungssusteme, Spülkästenstensysteme

logo-sistemi-radianti

Pexal und Mixal: das ideale rohr für strahlungssysteme

Pexal e Mixal, i tubi ideali per i sistemi radianti

Thermische Leistung

Die Aluminiumschicht, ihre Wandstärke und Position gewährleisten hervorragende Wärmeleitfähigkeit.

Mit den Rohren Pexal® und Mixal® können Fussbodenheizungen mit optimalem Nutzungsgrad erstellt werden.

Dank der erhöhten Leitfähigkeit werden an den Oberflächen des Rohrs höhere Temperaturen erzielt, als bei reinen Kunststoffrohren (PE-X und PERT). Dies hat beispielsweise den Vorteil, dass relativ geringe Vorlauftemperaturen möglich sind.

Der grösste leistungsrelevante Vorteil von Pexal® und Mixal® im Vergleich zu reinen Kunststoffrohren ist der bessere Nutzungsgrad der Anlage bei vergleichbaren fluiddynamischen Bedingungen. Beispiel: das Rohr Mixal® 16x2 hat denselben thermischen Nutzungsgrad wie PE-X 17x2.


Mechanische Eigenschaften

Von ihren mechanischen Eigenschaften her sind die Rohre Pexal® und Mixal® ideal für die Erstellung von Fussbodenheizungen. Der Krümmungsradius entspricht dem 2,5-fachen des Rohrdurchmessers ohne Ovalisierung des Querschnitts an der Biegung.

Das gebogene Rohr bleibt wie ein Metallrohr in der gewünschten Position. Deshalb kann auf die Befestigungsklemmen verzichtet werden, die bei reinen Kunststoffrohren erforderlich sind.


Undurchlässig für Sauerstoff und UV-Strahlung

Pexal e Mixal: barriera ai raggi UV

Die Zwischenschicht aus Aluminium ist eine hundertprozentige Barriere gegen gasförmige Moleküle. Weder Sauerstoff kann eindringen und somit besteht keine Korrosionsgefahr, noch Beschädigung durch Licht.

In der folgenden Tabelle sind die Sauerstoffdurchgangs- Koeffizienten (Oxygen Transmission Rate) von Aluminium, der Sauerstoffbarriere von reinen Kunststoffrohren (EVOH) und von vernetztem Polyethylen (PE-X) einander gegenüber gestellt.

Bei vielen der heute üblichen PE-X-Rohre ist die Sauerstoffbarriere an der Aussenseite angeordnet.

Das bedeutet, diese Schicht kann durch Kratzer oder Schnitte, aber auch durch Feuchtigkeit beschädigt werden und ist dann ggf. nicht mehr absolut sauerstoffundurchlässig.

Material Sauerstoffdurchgangs- Koeffizient OTR bei 25°C und 0% rel. Luftfeuchtigkeit
Aluminium 0
Barriere EVOH 0,21
PE-X 12.000

Service

Valsir bietet kompletten Beratungsservice bei der Planung und auf der Baustelle. Die international erfahrenen Ingenieure unserer kompetenten Planungsabteilung haben auf alle anlagentechnischen Fragen stets die richtige Antwort.

Mehr erfahren

Software Silvestro

Silvestro ist eine von Valsir entwickelte Software, die Planern bei der Erstellung von Sanitäranlagen, Abflusssystemen und Wasserleitungen hilft. Mit dieser bedienerfreundlichen Software können alle Produkte von Valsir leicht in jedes Projekt eingebunden werden.

Mehr erfahren